Pfeilauflage: Ein wichtiges Zubehör für den Bogen

Eine Pfeilauflage ist vor allem für Einsteiger besonders hilfreich. Ohne eine Pfeilauflage ist es besonderes schwierig die Zielscheibe zu treffen, und der Pfeil kann eine ganz andere Richtung nehmen. Vor allem fehlt ein Haltepunkt, wenn ich den Pfeil eingenockt habe. Ein unerfahrener Schütze wüsste gar nicht wo der Pfeil am Bogen anlegen sollte. Im Folgenden erkläre ich, um was es sich bei dieser Auflage handelt, und woraus sie besteht. Weiterhin erkläre ich worauf es beim Kauf ankommt, und was passiert, wenn ich eine defekte Pfeilauflage benutze.

Hier sieht man in der Nahansicht einen Pfeil auf der Pfeilauflage
Pfeil auf der Pfeilauflage.

Was ist eine Pfeilauflage und woraus besteht es?

Eine Pfeilauflage wird oberhalb des Griffes angebracht, und dient dazu, den Pfeil zu halten, damit ich nicht über die Hand schieße, und mir Verletzungen hinzuziehen kann. Außerdem stabilisiert es den Pfeil beim Abschuss und erhöht die Trefferquote.

Es gibt Pfeilauflagen aus Kunststoff, Metall, Holz oder aus Leder. Damit der Pfeil nicht beschädigt wird, gibt es Möglichkeiten ein Stück Fell oder eine kleines Hölzchen zu nehmen, damit der Pfeil stabil aufliegt. Andere wiederum nehmen ein Stück Leder dazu. Pfeilauflagen werden mittels Gewindebohrung oder auch durch Kleben am Bogen angebracht.

Woher weiß ich, wo die Pfeilauflage sitzen muss?

Das ist abhängig vom Nockpunkt am Bogen. Dieser Punkte muss als erste gesetzt werden, bevor ich die Pfeilauflage anbringe. Mittlerweile gibt es viele Bögen, wo die Auflage schon am Bogen angebracht worden ist. Für Einsteiger ist das die bessere Wahl, da ich erst das Bogenschießen selber lernen muss. Die Zeit kann ich besser in das Erlenen der Schusstechnik investieren.

Wie kann ich ohne die Pfeilauflage schießen?

Zuerst ist es abhängig davon, ob ich mit oder ohne Nockpunkt schießen möchte. Schieße ich ohne Nockpunkt, dann wende ich den mediterranen Griff an. Ich setze dabei einen Finger über, den anderen Finger unter den Pfeil.

Habe ich einen Nockpunkt, dann schieße ich mit 3 Fingern unter dem Pfeil, dem sogenannten Unteranker.

Jetzt kann ich direkt aus dem Schussfenster, dem sogenannten Bogenfenster schießen, wobei ich mehr Erfahrung bei der Anvisierung des Zieles haben müsste. Das bekomme ich mit viel Übung auch hin, aber es dauert seine Zeit.

Worauf sollte ich beim Kauf von Pfeilauflagen achten?

Zum  einen gibt es Pfeilauflagen für Rechtshänder als auch für Linkshänder. Auch sehr wichtig dabei ist, dass die Befiederung nicht mit der Auflage in Berührung kommt. Je mehr Berührung der Pfeil mit der Auflage hat, umso mehr wird der Pfeil gebremst und die Feder beschädigt. Zudem sollte ich darauf achten, dass die neue Auflage vollständig entfernt werden kann, wenn ich diese ersetzen möchte. Somit brauche ich das Visier nicht komplett neu einstellen, sondern nehme lediglich geringfügige Korrekturen vor. Es gibt auch Pfeilauflagen für Rechts- und Linkshänder. Hier gilt es, dass sie dementsprechend umgebaut werden können. In Fachjargon sagt man dazu auch Uni-Auflagen.

Weiterhin gibt es technische Möglichkeiten die Reibung zwischen Pfeil und Auflage zu minimieren. Dazu habe ich weiter unten einen Text verfasst. Es handelt sich um magnetische Pfeilauflagen, die bei Turnieren sehr hilfreich sein können. Die Preise sind aber sehr hoch und für Anfänger bringt es keinen Vorteil.

Was passiert wenn ich ohne oder mit defekter Pfeilauflage schieße?

Ich gebe einige Beispiele was passieren kann, wenn ich ohne Pfeilauflage schieße:

  • Flugbahnänderung durch suboptimale Ausrichtung.
  • Kratzer oder Beschädigungen am Bogen.
  • Verletzungen an den Händen möglich.
  • Beschädigung von Pfeil und Vanes.

Das passiert, wenn ich mit defekten Pfeilauflagen schieße:

  • Die Flugbahn verändert sich, weil der Pfeil nicht korrekt eingespannt ist.
  • Der Pfeil wird ebenso beschädigt, entweder beim Abschuss oder durch die beschädigte Auflage.
  • Der Bogenschütze ist demotiviert, weil alle Einstellungen und Feinjustierungen nichts mehr bringen.
Fazit

Fazit zum Thema Pfeilauflage

Die Pfeilauflage gehört zu den wichtigsten Zubehörteilen am Bogen. Anfängern empfehle ich einen Bogensetz mit Pfeilauflage zu kaufen. zum einen wird mir das Anbringen erspart, zum anderen sind am Anfang Schusstechnik und Haltung viel wichtiger und sehr zeitintensiv. Ob die Pfeilauflage durch Kleben oder Bohren angebracht wird, spielt keine große Rolle, außer die Klebereste lassen sich nicht mehr entfernen.

Traditionelle Bögen wie Langbogen oder Reiterbogen haben in der Regel keine Pfeilauflagen. Hier schieße ich über das Bogenfenster. Diese Bögen werden von erfahren Schützen bedient, und daher stellt es kein Problem dar. Beim Kauf von Pfeilauflagen bitte ich zu beachten, ob ich Rechts- oder Linkshänder bin. Uni-Auflagen gibt es auch, aber muss auch so deklariert sein. Auflagen aus Kunststoff sind am praktikabelsten, daher auch meine favorisierte Variante für den Anfang. Beschädigte Pfeilauflagen müssen sofort ausgetauscht werden, um Bogen und Pfeil nicht zu beschädigen.


FAQ zum Thema Pfeilauflage

Wie teuer sind Pfeilauflagen, wenn ich sie als Zubehör kaufe?

Hier gibt es große Unterschiede, dass ist aber auch davon abhängig, was ich mit meinem Bogen machen möchte.

Die Preise reichen von unter 5 Euro bis über 100 Euro. Der Unterschied in den Preisen liegt an der technischen Ausführung. Während die einfachen Modelle nicht einstellbar sind, haben die teuren Modelle z.B. einen Magnetrückzug. Magnetische Pfeilauflagen funktionieren folgendermaßen: Sobald die Befiederung die Auflage erreicht, wird der Draht auf den der Pfeil liegt eingeklappt, und durch deine magnetische Auslösung wieder aufgeklappt. Der Vorteil dabei ist, dass der Pfeil den Bogen weitestgehend reibungslos verlässt. Bei den Modellen um 5 Euro gibt es sowas nicht.

Ich verlinke den Youtube-Kanal von Kostka-Sport, weil ich den Kanal zum Thema Bogensport einfach super finde.

Hier ein Video zum Thema Pfeilauflage von Kostka -Sport.de:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kann ich die Pfeilauflage besser kleben oder schrauben?

Beide Varianten sind möglich, wobei die Variante zum Schrauben die sauberste und genaueste ist. Schlussendlich entscheidet der Schütze was er am liebsten möchte.