Vanes: diese Tipps helfen dir beim Kauf!

Vanes gehören wie zu den Federn zu den wichtigsten Bestandteilen eines Pfeiles. Ohne Vanes bzw. Federn ist es nicht möglich, den Pfeil in die gewĂŒnschte Richtung zu bekommen. Beim Abschuss dreht sich der Pfeil wie bei einer Kugel und bringt den Pfeil bis ins Ziel. In diesem Beitrag erklĂ€re ich den Unterschied zwischen Vanes und Naturfedern, und worauf ich beim Kauf achten sollte. Weiterhin gebe ich Tipps und Trick zur Pflege und Reparatur.

Auf dem Bild werden die Vanes eines Pfeiles gezeigt.
Vanes bzw. Federn an einem Pfeilset.

Was sind Vanes?

Vanes bedeutet ins Englische ĂŒbersetzt „Schaufeln“.  Um Schaufeln geht es nur im entfernteren Sinne. Dieses Wort wird eher weniger gesagt als das Wort Kunststofffedern. Der Grund dafĂŒr ist, dass sie im Gegensatz zu Naturfedern aus Kunststoff bestehen. Vanes sind von der Form her zu vergleichen mit Naturfedern, haben aber kaum Toleranzen und sind unempfindlich gegenĂŒber NĂ€sse, was ein großer Vorteil ist. Aufgrund der maschinellen Fertigung haben alle Vanes die gleichen Maße und Eigenschaften. Kunststofffedern sind preisgĂŒnstiger als herkömmliche Federn, weil sie massenhaft produziert werden können. Zudem sind sie in verschiedenen Formen, GrĂ¶ĂŸen und Farben zu kaufen. Der BogenschĂŒtze kann somit die richtigen Kunststofffedern fĂŒr seine Zwecke erhalten.

Was sind die Vorteile von Vanes gegenĂŒber Federn?

Naturfedern sind schön und natĂŒrlich. Das macht besonders fĂŒr traditionale Bögen wie dem Blankbogen oder Langbogen sehr interessant. Leider sind Naturfedern nicht alle gleich und so muss ich schauen dass die Federn in etwas gleich groß und ob sie links- oder rechtsgewachsen sind. Bei den Vanes habe ich dieses Problem nicht. Kaufe ich mir ein Set, dann habe ich immer exakt dieselben Eigenschaften, sowie Form und Gewicht.

Vanes sind vor allem gegen NĂ€sse völlig unempfindlich. Naturfedern hingegen legen sich an und richten sich wieder auf. Bei NĂ€sse ist diese Eigenschaft stark eingeschrĂ€nkt. Ein weiterer Vorteil von Kunststofffedern ist die Geschwindigkeit. Sie haben aufgrund ihrer Bauart weniger Widerstand, und das bedeutet höhere Reichweiten und hohe Pfeilgeschwindigkeiten. Das ist ideal fĂŒr SchĂŒtzen mit einem Compoundbogen oder auch Recurvebogen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Vanes hĂ€ufig an CarbonschĂ€ften angebracht werden, und seltener an Holzpfeilen. FĂŒr Holzpfeile gilt in den meisten FĂ€llen die Naturfeder als Standard.

Worauf sollte ich beim Kauf von Kunststofffedern achten?

Hier gebe ich Hilfestellungen, fĂŒr welchen Anwendungsbereich ich die richtige Feder finde.

Die GrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger

Vor allem könnte bei Einsteigern die GrĂ¶ĂŸe der Vanes interessant sein. Wenn die Flache grĂ¶ĂŸer ist, dann verzeiht es dem SchĂŒtzen den einen oder anderen Fehler. Desweitern ist der Pfeilflug stabiler und ruhiger wenn ich eine grĂ¶ĂŸere VaneflĂ€che habe.

Vanes fĂŒr Turniere

Sollte ich aber zu Turnieren fahren, dann haben kleinere Kunststofffedern den Vorteil, dass sie eine flache Flugbahn bewirken und der Pfeil eine höhere Geschwindigkeit erzielt. Es gibt allerdings sehr viele Faktoren, die zu berĂŒcksichtigen sind. Es können daher nur Empfehlungen ausgesprochen werden, auch insbesondere durch Tests mit verschiedenen Vanes kann ich die richtige Feder fĂŒr meinen Bogen finden. In den Online-Shops findet man daher Sets mit verschiedene GrĂ¶ĂŸen.

Vanes fĂŒr das Schießen im Innenbereich

Im Indoorbereich werden hĂ€ufig lĂ€ngere Vanes verwendet, wĂ€hrend kurze und hohe Vanes unmittelbar lenken und fĂŒr Reichweiten im mittleren Bereich geeignet sind.

Die Zusammenfassung

Der Wehrmutstropfen bei den hohen Federn liegt darin, den Pfeil genau einzusetzen, damit der Bogen und die Sehnen nicht beschĂ€digt werden. Vanes mit einem kurzen Profil und einer kurzen LĂ€nge sind gut geeignet fĂŒr mittlere Distanzen und Pfeilen mit geringerem Gewicht. Bringe ich mehrere Federn an den Pfeil an, so erhöht sich die Rotation des Pfeiles bei minimalem Luftwiderstand. Meine Empfehlung ist es daher verschiedene Vanes zu testen, und die fĂŒr mich optimalen zu finden.

Fazit

Fazit zu den Vanes

Die Langlebigkeit und Haltbarkeit von Vanes ist unbestritten. Die Möglichkeit sie unbegrenzt und ohne Toleranzverluste herzustellen machen sie zu den Favoriten im Bogensport. Die Formen und Farben geben dem SchĂŒtzen die Möglichkeit angepasste Vanes zu kaufen. Ich habe damit optimierte Pfeile um eine hohe Trefferquote zu erzielen. Weitere Vorteile sind der Preis und Unempfindlichkeit gegenĂŒber unterschiedlichen WitterungsverhĂ€ltnissen. Wer einen Compoundbogen sein eigen nennt, der profitiert von hohen Pfeilgeschwindigkeiten. Mir ist derzeit nur ein Nachteil bekannt, und das ist das höhere Gewicht gegenĂŒber Naturfedern. Hier muss mit schwereren Pfeilspitzen nachgebessert werden, was bei Naturfedern nicht unbedingt der Fall ist.


FAQ zu Vanes

Hier einige Fragen die auftauchen können.

Was kostest ein Vane im Handel?

Im Handel liegen sie durchschnittlich bei 15 Cent das StĂŒck. FĂŒr weniger als 1 Euro habe ich ein Set  fĂŒr einen Pfeil zusammen, also sehr gĂŒnstig. Zu kaufen gibt es sie bei Amazon, Bogensportwelt oder Arrowforge, um nur einige zu nennen.

Macht es Sinn Naturfedern zu kaufen?

Auf jeden Fall macht es Sinn, wenn ich mit traditionellen Bögen schieße, wie dem Langbogen. Dann sind Naturfedern unerlĂ€sslich. Die Preise fĂŒr Federn liegen bei ca. 1 Euro pro StĂŒck und sind damit weit ĂŒber den Preisen vergleichbarere Vanes aus Kunststoff.

Was habe ich zu beachten bei der Reparatur und Pflege?

Es kann durchaus vorkommen, dass die Kunststofffedern wellig werden oder verbogen sind. Dieses Problem kann behoben werden, indem ich z. B. einen Fön nehme, und die WĂ€rme auf den Federn verteile Wie ich es vom Haare föhnen her kenne den Fön aber nicht zu lange ĂŒber eine Stelle halten, sondern gleichmĂ€ĂŸige Bewegungen durchfĂŒhren. Nach 1-2 Minuten habe ich wieder perfekt aussehende Federn. Wer anstatt eines Föns eine Heißluftpistole verwendet, der kann den Vorgang beschleunigen. Aber bitte darauf achten mindestens 10 cm Abstand zur Feder zu halten. Das ist wichtig, da sich das Kunststoff sonst auflöst. Anschließend straffe ich die Federn ein wenig mit den Fingern und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jetzt habe ich wieder schöne und glatte Federn.

Zur Veranschaulichung zeige ich dieses Video von der Bogensportwelt. de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden